Gottesdienste

Gottesdienste

Als Gemeinde sind uns 3 Beziehungen besonders wichtig. Die Beziehung zu Gott, unsere Beziehung untereinander und die Beziehung zu unserer Welt. Um all dem auch gerecht zu werden, haben wir nicht nur eine einzelne Art und Weise, wie wir Gottesdienst feiern, sondern treffen uns im 4 Wochen-Rhythmus in verschiedenen Gottesdiensten.

Versammlungen

Das ist der Godi, der am ehesten einem “traditionellen” Gottesdienst gleich kommt. Mit tiefgehender Lobpreis- und Anbetungszeit, Predigt, Gebet und Gemeinschaft feiern wir gemeinsam und stärken unsere Beziehungen untereinander und mit Gott.

Wiesenbacher Godi

Ungefähr 3 Mal im Jahr feiern wir einen gemeinsamen Gottesdienst mit der Landeskirche in Wiesenbach. Dieser Gottesdienst findet seit 2007 in der Lötholzhalle in Wiesenbach statt. Wir schätzen diese Zeit als gute Gemeinschaft mit unseren Schwestern und Brüdern der Landeskirche und als Einladung für Menschen, die einen normalen Gottesdienst eher nicht ihr Zuhause nennen würden. Mit einem gemeinsamen Mittagessen danach ist auch hier die Zeit für Gespräche und Austausch gegeben.

Equip

Bei den Equips ist uns wichtig, viel Zeit für Gemeinschaft zu haben. Deswegen starten diese Gottesdienste immer mit einem Frühstück für alle. Das schafft Raum und Zeit für Gespräch und Kennenlernen. Danach folgen Lobpreis und Anbetung, Input zu einem praktischen, biblischen Thema und oft eine kleine Gesprächs- oder Anwendungszeit an den Tischen.

Kein Treffen

Ja, Du hast richtig gelesen. Auch kein Treffen kann ein Gottesdienst sein. Alle 4 Wochen haben wir kein gemeinsames Treffen. Wir wollen als Gemeinde auch Zeit geben um Beziehung mit unserer Welt zu bauen. Und das kann ganz unterschiedlich aussehen. Vom eingeladenen Nachbarn oder Bekannten zum Grillen, bis zum Tagesausflug mit Freunden. Vom organisierten missionarischen Einsatz, bis zum Spieleabend mit Kollegen. Es gibt keine Regeln, kein Richtig oder Falsch, doch wollen wir die Zeit ganz bewusst dazu nutzen, Beziehungen mit der Welt zu bauen und zu festigen. Wir feiern Gottesdienst, sind Salz und Licht in unserem Umfeld.

PhilippGottesdienste